Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

27. Januar 2008 7 27 /01 /Januar /2008 22:29
undefined
Bis hierher und nicht weiter!
Lange Jahre schrieb der beliebte Pastor Traugott Giesen, der in Keitum auf der Insel Sylt seine Gemeinde hatte, für die Hamburger Morgenpost Kolumnen.

Eine davon hat sich mir für immer eingeprägt. Sinngemäß schrieb er, dass es die Pflicht eines jeden aufrechten Menschen wäre, den Dreisten Einhalt zu gebieten.
Er begründete dies unter anderem damit, dass es auch eine Frage der Achtung wäre, diesen Menschen ihre Grenzen aufzuzeigen, denn man würde ihnen damit Lernfähigkeit zutrauen.

In diesem Sinne; erweisen wir doch den Managern von NOKIA und Co. entsprechende Achtung!

undefined

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by madame federkiel - in Nun mal im Ernst!
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Milos 02/07/2008 16:17

Hallo... erst einmal ein LOB an deinen Blog, ich bin gerade dabei mich durch ein paar Themen von dir zu kämpfen. Das Thema Nokia interessiert mich doch sehr den unter anderem teste ich von Nokia hin und wieder die neuesten Geräte (kann man in meinem Blog lesen) Ich bin ganz bestimmt nicht parteiisch aber mir kommt das ganze um Nokia herum wie eine Hexenjagd vor. Wir bekommen doch nur das mit was uns die medien so vorgaukeln und an wirkliche Fakten kommt doch von uns keiner ran. Der ganze Boykott kram um Nokia kann ich nur belächeln den damit wollen sich nur paar kleinkarierte in der öffentlichkeit irgendwie profilieren. Seien wir doch mal ehrlich es gibt in Deutschland wenn Nokia geht kein Unternehmen was Handys baut ..damit ist doch ganz klar egal welches Handy ich kaufe ich unterstütze immer eine ausländische Firma ... Ist das nicht der Preis der globalisierten Welt??? Hat als z.B. AEG ähnliches gemacht hat irgendein Politiker sein Herd oder Mikrowelle getauscht??? ... ich mache die Hexenjagd nicht mit .... so und nun werde ich in deinem Blog weiter störbern ...

madame federkiel 02/07/2008 22:44

Danke für's Kompliment. Dann geh' mal stöbern...   ;o)

Beate 01/30/2008 14:53

Ökonomische Zwänge wie z.B. ein zu geringer Verdienst versteht sich selbstredend ausgeschlossen; mir ist es wichtig, darauf hinzuweisen, daß ein gewisser Kreislauf nicht zu leugnen ist. Wer z.B. bei einem Einzelhändler die Ware XYZ mit 100 Euro (inklusive Fachberatung) ausgepreist vorfindet, die gleiche Ware dagegen nur 85 Euro beim ...-Markt kostet, und derjenige sich dafür entscheidet, dann leistet dieser Käufer genau der Entwicklung Vorschub, die Sie in diesem Beitrag anprangern. Denn wodurch kommt wohl der Preisunterschied von 15 Euro zustande? I.d.R. durch die Verlagerung der Produktionsstätte in ein billigeres Lohnland. Eine Kreislaufspirale, die letztlich - und zwar überall - alles zerstört. Wirtschaftsstrukturen, Sozialstrukturen, staatliche Strukturen. Wir erleben doch nicht von ungefähr den allmählichen Zusammenbruch der Welt. Wer also etwas bewirken möchte, sollte ganz einfach im Rahmen seiner (finanziellen) Möglichkeiten Schwerpunkte für das alltägliche Handeln festlegen. Punktuelle Priorität, sozusagen.

madame federkiel 01/30/2008 16:01

Beate, bei mir rennst du offene Türen ein!!!Mir geht es darum, andere Menschen zum Nachdenken anzuregen in einer Zeit, wo der äußere Schein längst das Sein dominiert hat. Solange die Menschen sich nicht wieder auf sich selbst und ihr eigentliches Wohlbefinden zurückbesinnen, sondern irgendwelchen suggerierten Wichtigkeiten hinterherhecheln, wird diese Schieflage in der Welt nicht behebbar sein.Außerdem darf man nicht vergessen, dass unsere Großeltern noch ein Viertel eines Einkommens für Miete ausgeben mussten, da konnten sie für Lebensmittel eine Hälfte berappen.  Und heute? Alles resultiert aus dem Zusammenspiel von Verlust des Selbstwertgefühls und des sozialem Empfindens, hervorgerufen dadurch, dass die Leute nur noch vermittelt bekommen, dass sie Wirtschaftsfaktor - Mittel zum Zweck sind.

Beate 01/29/2008 13:21

Die NOKIA-Manager und die NOKIA-Kapitaleigner tun nichts anderes, als die meisten Menschen: Sie "kaufen" billig ein! Wer also NOKIA abstrafen möchte, muß so konsequent sein, auch diejenigen miteinzubeziehen, die vor lauter privat gelebter Gier zumindest soziale Verantwortung vergessen. Das könnte z.B. auch der befreundete Nachbar. Oder schlimmer!

madame federkiel 01/29/2008 16:18

Auch damit hast du sicher Recht. Nur, kauft der Nachbar billig ein, weil er viel zu wenig verdient? Wer kann das so genau sagen?Letztlich kann ich nur zum Nachdenken anregen, an die soziale Verantwortung appellieren, die jeder einzelne trägt und versuchen, Mut zu machen, Fehlentwicklungen entgegenzutreten. Ich fühle mich weder allwissend noch berufen, Menschen zu bevormunden. Aber an das Gewissen appellieren, das will ich!