Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

30. März 2008 7 30 /03 /März /2008 18:29

Bei dem Wetter, was wir heute in Hamburg hatten, blieb mir echt nichts anderes übrig, als über den Frühling zu schreiben.

Die Frühlingsblumen fangen
endlich richtig an zu blühen, und es sprießt auch wieder der gemeine Straßenbau - überall werden Fahrbahnen gesperrt, die Straßendecke aufgerissen und sie hacken, graben und lärmen, dass es nur so eine Freude ist!

 
Die ersten Frühlingstage, meistens noch zu kalt, haben Menschen schon immer beflügelt, seltsame Verhaltensweisen an den Tag zu legen.


Beispielsweise sind die Außendraußenplätze von Cafés, Restaurants und anderen gastronomischen Betrieben bei Temperaturen, die im Sommer niemanden vor die Tür locken würden, restlos besetzt!

Selbst nach Sonnenuntergang bei uns an der Ecke in dem großen Gartenlokal.

Bis zur Dunkelheit hat sich die Gemeinde der Sonnenanbeter schon warmgetrunken, und so sitzen sie so lange, bis sie völlig unterkühlt sind.

Zumal der Betreiber dieser Gaststätte die perfide Idee hatte, beim ersten Frühlings-Sonnenstrahl sofort auf die Tafel draußen schreiben zu lassen: "Bier, im Freien genossen, preisermäßigt!" 

(natürlich nur so lange die Außentemperatur unter 15° bleibt).

 
Auch werden beim ersten Frühlingslüftchen sofort die Röcke und Jacken kürzer - die Farben
heller


Man(n) fährt, auch wenn ihm die Ohren vor Kälte beim Fahren abfallen, im Wagen "oben ohne", mit aufröhrendem Motor bei jedem Halt an der Kreuzung! Die Auto-Stereoanlage beglückt
die Umwelt mit sattem Sound.

 
Das alles bedingen die "Frühlingsgefühle"! Wenn im Frühjahr die Tage länger werden, stellt der Körper den Hormonhaushalt um. Es werden verstärkt Endorphin, Testosteron und Östrogen ausgeschüttet. Die Sonne scheint, die Temperaturen werden wärmer, die Kleidung luftiger und das Gehirn schaltet sich offenbar dann automatisch ab!


Ein paar Tage nach diesen ersten, frühlingshaften Sonnenstrahlen folgt dann jedes Mal die nächste, unabwendbare "Grippewelle", die nix anderes ist, als 'ne anständige Erkältung in Folge der Unterkühlung.

 
Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell so'n bisschen Sonne, gepaart mit ermäßigtem Bierpreis zum Gedächtnisverlust führt.

"Nie wieder setz' ich mich bei der Kälte da draußen hin!" - diese Erkenntnis unterm Schniefen und Husten kundgetan ist beim nächsten Frühling garantiert vergessen!

 
Aber nun mal im Ernst und bevor ich es vergesse:

Nur einen Katzensprung von Hamburg entfernt, an der Elbe zwischen Buxtehude und Stade liegt das "Alte Land", dieses außergewöhnliche Naturparadies, das für sich in Anspruch nehmen kann, das größte geschlossene Obstanbaugebiet Deutschlands zu sein.

 
Das bedeutet, dass das Alte Land nicht nur im Frühling etwas zu bieten hat, die Obstblüte, sondern dass wir Hanseaten frisches Obst ohne lange Anfahrtswege, vor Ort gereift, auf unsere Märkte bekommen.

Übrigens lässt die Kirsch- und Apfelblüte dieses Jahr noch etwas auf sich warten, nur die wilde Pflaume blüht bereits im Alten Land. Wann dieses wunderschöne Naturerlebnis der Obstblüte zu genießen ist, können Sie rechtzeitig hier im Blütenbarometer sehen.

 
Wer einen Ausflug ins Alte Land unternehmen möchte (man kann dort u.a. auch gut Kaffee trinken gehen und den selbstgebackenen Kuchen genießen), der findet hier Informationen dazu.


Diesen Post teilen

Repost 0
Published by madame federkiel - in Ver-dichtete Gedanken
Kommentiere diesen Post

Kommentare