Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

29. Mai 2008 4 29 /05 /Mai /2008 14:08

Bei V W läuft’s wie geschmiert!

Die Manager des Elektronikriesen Siemens dürfen zur Zeit vor Gericht erklären, wie sie an das Schmiergeld in den schwarzen Kassen für ihre Wettbewerbsfähigkeit gekommen sind.

Während man in Discounter wie Lidl und Co. und Ketten wie Burger King NUR Mitarbeiter bespitzelt, findet sich unter Porsche-Chef  Wiedekings Hotelbett ein eingeschaltetes Babyfon.

Nun gibt sich die Telekom, ohnehin in letzter Zeit nicht mit beglückenden Geschäftsergebnissen gesegnet, zum Abschuss frei!

Anders kann man nicht erklären, wie die Führung des rosa Riesen sich dreist über alle gesetzlichen Vorgaben und Schutzauflagen hinweg gesetzt hat und Top-Leute aus der Wirtschaft und deren Presseverbindungen durch Detekteien ausforschen ließ.

Was ist da schon die Steuerhinterziehung eines Ex-Postchef Klaus Zumwinkel, der immerhin Aufsichtsratschef der Telekom war?

Und es geht immer nach dem gleichen Muster ab; erst wird abgestritten, mit Nichtwissen agiert und dann versucht, den Schwarzen Peter anderen zuzuspielen.

Ich frage mich, was schlimmer ist, eine verkommene Unternehmensführung, die solche Praktiken anordnet, oder die so wenig Durchblick hat, dass ihre direkten Untergebenen (auf die sie es im Ernstfall immer gerne abwälzen)  machen können, was sie wollen?!

Reicht es wirklich heute aus um einen solchen Posten zu bekommen, dass man außer Gewinnmaximierung und Skrupellosigkeit nichts mitbringen muss? Anstand, Pressefreiheit, Vertrauen der Kunden - alles unbekannte Fremdworte?

Dann verwundert es auch nicht, dass bei solchen Managern und deren Führungsstil die Arbeitnehmer krank werden.

Auf keinen Fall ist eine Entschuldigung, dass es in anderen Ländern ebenso oder noch schlimmer ist!
Wir haben unseren guten Ruf zu verantworten - Made in Germany findet doch ohnehin fast nur noch in den Firmenzentralen und der Entwicklung statt.

Kann man nur hoffen, dass die Staatsanwaltschaft unbeeindruckt bleibt und unsere Gesetze genug Möglichkeiten bieten, diesen Herrschaften auf die Finger zu klopfen und dafür sorgen, dass sie nicht an anderer Stelle flugs weitermurksen können.


Maxime der Top-Führungskräfte - Syndrom unserer Gesellschaft?
Jedenfalls ist da der Wurm drin!

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare