Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

26. Juni 2008 4 26 /06 /Juni /2008 12:36

Zunächst die gute Nachricht!

Dank der Tatsache, dass es seit ein paar Jahren die Möglichkeit gibt, mittels Magnet-Resonanz-Thomographie,
einer harmlosen Untersuchung, bei der man unterschiedlichen Magnetfeldern ausgesetzt wird, genau zu verfolgen, welche Hirnpartien für was zuständig sind, weiß man auch, was sich im Oberstübchen tut.

Man erkannte, dass sich in jedem Alter die Hirnkapazitäten
durch Training erhöhen lassen  - es entstehen sogar neue Synapsen = Informationsüberträger.

Und nun die schlechte Nachricht:

Ohne Interesse und persönlichen Einsatz geht das nicht!

Denn wichtig dazu ist, dass man immer daran interessiert bleibt, zu lernen, sich auf Neues einzulassen.

Ein paar sehr einfache Möglichkeiten für den täglichen Gebrauch:

Beginnen Sie das Treppensteigen mal mit dem "falschen Fuß", nicht mit dem, den Sie normalerweise zuerst einsetzen würden.

Versuchen Sie auch, einfache Handlungen mit DER Hand auszuführen, die Sie sonst dafür nicht benutzen würden - ob Sie ein Streichholz anzünden, oder z.B. den Besen mit beiden Händen abwechselnd führen.

Ganz normale einfache Tätigkeiten, mal mit der "anderen Seite" ausgeführt ,aktivieren Bereiche in jener Gehirnhälfte, die sonst nicht  so oft zum Einsatz kommt.

Wenn Sie nach einer Weile sogar mit der "falschen Hand" leserlich schreiben können, haben Sie schon sehr viel dazu getan, dass ein paar mehr Lämpchen im Oberstübchen brennen.

Vielleicht wollten Sie schon immer mal eine Fremdsprache lernen und versuchen das jetzt? Oder sie frischen alte Sprachkenntnisse in einem Club auf, in dem man sich nur in dieser Sprache unterhält?

Alle Aktionen, die das Hirn fordern, halten es auf Trab und sogar Demenz kann auf diese Weise lange im Anfangsstadium verharren, wenn dieses Fittnesstraining beherzigt wird.

Natürlich kann man sich auch das Dr. DINGSBUMS Gehirnjogging zulegen - der Kommerz hat ja längst diese "Marktlücke" mit mehr oder minder effektiven und teuren Spielzeugen für Erwachsene gefüllt.

Aber preiswerter geht's auch! Und es macht sogar viel Spaß, wenn man es als sportliche Herausforderung betrachtet, immer nach neuen "Trainingsmaßnahmen" für sich im täglichen Leben Ausschau zu halten.

Viel Spaß dabei wünscht  madame federkiel, die seit vielen Jahren die Heidi Klum der Neurologie ist, wo sie sich zur Verfügung stellt, in der MRT-Röhre Trainingsmaßnahmen für Schlaganfall-Patienten zu testen.

Mit Erfolg - mein Hirn entspricht immer noch dem einer 27-33jährigen, obwohl ich schon ein paar Tage älter bin.
Über mein Alter darf spekuliert werden - verraten wird es nicht! 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare