Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

16. Juli 2008 3 16 /07 /Juli /2008 20:33



Am nächsten Morgen dieser Spruch! Es ist unglaublich!!!
Er wälzt sich zerzaust, unrasiert und nicht gerade taufrisch aus der Falle, tapert zu ihr ins Bad und ruft erstaunt und hämisch: „Wie siehst du denn aus!“

Dabei fing alles ganz harmlos an.
Mann lernt Frau irgendwo kennen, geht ein paar mal mit ihr aus. Man unterhält sich nett, ist sich sympathisch und nach dieser Aufwärmphase wähnt Frau sich sicher, dass Mann sie schätzt und nicht nur einfach scharf auf sie ist.
Also darf er ihr nähertreten und eine Nacht mit ihr durchmachen.
Dann dieses böse Erwachen!
Frauen tolerieren bei Männern alles - z. B. was Männer so mit sich ´rumtragen - Bäuche, Haarausfall, Kratzbärte, und O-Beine.
Ertragen sogar Küsse, die wie  volle Aschenbecher schmecken.

Abe
r Sprüche wie der vorgenannte fördern den natürlichen Ausleseprozess!
Schon darf der Herr die Wohnung durch das Loch, was der Maurer dafür in der Wand gelassen hat, verlassen. Seine Klamotten folgen ihm aus dem Fenster nach.

Wieso kommt ein Mann dazu, solche blöden Sprüche zu machen? Wer im Glashaus sitzt... Sie kennen sicher den Spruch?

Ich denke, es ist der blanke Männerneid auf uns!
Mit ein wenig Schminke sehen Frauen geschwind wieder schnuckelig aus. Männer jedoch müssen auch nach solcher Nacht den ganzen Tag mit demselben ramponierten Gesicht ´rumlaufen, sehen mit Schminke höchstens tuntig aus.
Frauen machen sowieso viel mehr her als Männer. Denken Sie mal an Marlene Dietrich, wie konnte die Männeranzüge tragen!? Überhaupt tut es der Weiblichkeit keinen Abbruch, wenn Frau sich in Männerkluft in der Öffentlichkeit bewegt.

Jetzt stellen Sie sich mal vor, ein Mann geht in Frauenklamotten vierzehn Tage lang jeden Morgen ins Büro? Danach ist aber nichts mehr in seiner kleinen Welt in Ordnung, und männlicher macht ihn das gewiss auch nicht.

Männer ahnen, dass sie ohne Frauen aufgeschmissen wären. Männer brauchen Kriege und sonstige selbstgemachten Katastrophen, um uns den Helden zu machen, denn für's tägliche Leben sind sie nur bedingt geeignet. Frauen müssen Männer trösten und die Welt wieder in Ordnung bringen. Sie sind einfach praktischer veranlagt.

Männer brauchen hübsche, knackige Mädels um von eigener Unzulänglichkeit abzulenken. Frauen können es sich leisten, auch mal mit einem kleinen, hässlichen, alten, immens reichen Mann liiert zu sein. 
Wir haben eben eine soziale Ader!
Die Schöpfung wusste schon, warum sie den Frauen die Aufgabe der Lebensspenderin zugedacht hat. Stellen Sie sich Männer in dieser Rolle vor  – nicht auszudenken! 
Also, ihr Männer, lasst das Klonen nach, die Schöpfung irrt nicht!

Und lasst die Augen gefälligst zu, bis Frau wieder aus dem Bad 'raus ist, und den Mund auch! 

Vorsichtshalber schließt madame federkiel die Badezimmertür während laufender Restaurierungsarbeiten ab.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Dodo 04/05/2009 12:15

:o)Den Nagel auf den Kopf getroffen :-DHerzliche GrüsseDodo

madame federkiel 04/05/2009 13:13


Aber hammerhart! 


Winfried Schley 07/17/2008 22:12

Na? Wie wäre es mithttp://www.e-stories.de/view-kurzgeschichten.phtml?17588

rehse 07/17/2008 11:26

Bin auch sicher, Madame Federkiel, dass die Männer die Frauen brauchen und wie ! Deshalb sollte das harmonische Leben zwischen Männern und Frauen stets Vorrang genießen. Was würden wir da an Arzneikosten et5c. einsparen ???Danke für diese Ansicht. Sie haben wieder den Nagel auf den Kopf getroffen. manchmal sind wir Männer auch einfach nur unbeholfen und zu wenig selbstkritisch!

madame federkiel 07/17/2008 14:04


Frauen brauchen die Männer ja auch, aber hauptsächlich als PARTNER.
Da muss noch dran gearbeitet werden - überall in der Welt! ;o)


Winfried Schley 07/17/2008 06:01

Diseen Artikel habe ich schon einmal irgendwann und irgendwo gelesen. Wenn ich mich nicht täusche, sogar auf Ihrem Blog.

madame federkiel 07/17/2008 14:02


Danke! Wenn es so sein sollte, sage man mir bitte Bescheid, wo der zu finden ist!
Ich habe jede Rubrik zweimal abgesucht, aber keinen "Doppler gefunden.
Wenn ich so etwas doppelt einsetze, will ich das wenigstens bewußt tun. ;o)