Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

31. August 2008 7 31 /08 /August /2008 20:58
...und hat dabei etwas zuviel Blüten-Staub angesetzt.

Raukehlchen Rod Steward im sexy Tanga-Höschen...
nur noch mit Geld der Held schlafloser Mädchenträume...

Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
21. August 2008 4 21 /08 /August /2008 22:38

Warum ist es für Frauen so schwer, einen einfühlsamen, intelligenten, charmanten und gutaussehenden Mann zu finden?


Weil die alle schon einen KERL haben!
Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
12. August 2008 2 12 /08 /August /2008 13:50


Eine Frau in den besten Jahren erkrankt plötzlich schwer und wird ins  Krankenhaus gebracht.
 
Auf dem Operationstisch hat sie eine 'todesnahe Erfahrung'. Sie sieht  Gott und fragt ihn ängstlich:

"Ist mein Leben schon zu Ende ?"
 
Gott beruhigt sie: 
"Nein, nein, du hast noch 43 Jahre, 2 Monate und 8 Tage zu leben."
 
Nach der gut überstandenen OP entscheidet sich die Frau, da sie ja noch so lange zu leben hat, das Beste aus sich zu machen um so gut wie möglich auszusehen.

Sie lässt sich die Gesichtsfalten glätten, die Lippen unterspritzen und das Bauchfett entfernen, und noch so ettliches mehr.
 
Als sie nach der letzten Operation aus dem Krankenhaus kommt, wird sie beim Überqueren der Strasse von einem Auto zu Tode gefahren.
 
Als sie dann im Himmel vor Gott steht, fragt sie wütend: 
"Ich dachte, Du hast gesagt, ich hätte noch über 40 Jahre zu leben? Warum hast Du mich nicht gerettet ?"
 
Gott antwortet schlicht:

"Ich habe Dich nicht erkannt!"
Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
7. August 2008 4 07 /08 /August /2008 17:21
treiben Blüten, die so schön, doch so vergänglich sind....
ließ Udo Jürgens einst die Alexandra singen...
Wie wahr, wie wahr...007 ist hier
rechts im Bild nur 004


Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
28. Juli 2008 1 28 /07 /Juli /2008 16:18
sexy, wie frau hier ganz deutlich sieht!

Wenn man(n) wirklich gut aussehen müsste, hätte ER sicher schon nachgeholfen. Aber Arnold hat ganz richtig erkannt, dass alles im Leben "terminated" ist - oder einfach nur Angst vor dem Messer?

What ever, frau nimmt Abschied von dem überaus Body-gebuildeten!

Er fehlt mir nicht wirklich, weil mich schon immer Männer mit viel Köpfchen mehr beeindrucken konnten, als die, deren Hals dicker als der Kopf ist.

Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
26. Juli 2008 6 26 /07 /Juli /2008 12:11


Charlotte Roche hat in ihrem Romandebüt "Feuchtgebiete" en détail darüber geschrieben, dass der männliche Umgestaltungs-Zwang bei Frauen schon wieder eine seltsame Vorstellung gibt!

Umfragen der Tagesblätter bei Männern nach ihrer "Idealfrau" belegen, dass man(n) heute Frauen bevorzugt, die Haare nur noch am Kopf tragen. Die Tatsache, dass es bereits "Intimfriseure" gibt bestätigt, dass der "Bedarf" da ist, selbst Verletzungsgefahr in kauf genommen wird.

Schlimm genug, dass immer mehr junge Männer offenbar lieber mit "Puppen" spielen wollen, als sich an eine natürliche Frau heranzutrauen.
Schlimmer finde ich, dass Frauen bereit sind, diesen Kokolores mitzumachen!

Fassen wir zusammen:

Einen Eigengeruch dürfen Frauen schon seit Jahrzehnten nicht mehr "tragen" - dafür einen angepappten Busen, der in keine genormte Kleidergröße passt und Lippen wie Schlauchboote.
Eine ganze Industrie lebt davon, dass Frauen mittels Deos, Waschlotionen, Intimsprays und Feuchttüchern unpersönlich riechen.

Unsere Figüren sollen ansonsten denen von gut- und großgewachsenen Zwölfjahrigen entsprechen und unser Intimbereich seit Neuestem auch, egal ob wir uns dafür unters Messer begeben müssen.

Bei einer Häufung von derartig verquasten Männerphantasien kommen bei mir ganz seltsame Gedanken auf!

Wo ist es hin, das Selbstbewusstsein der Frauen? Wo bleibt die ganz persönliche Note, die eine erotische Anziehungskraft eigentlich ausmacht? Überall unemanzipierte Männschen!?!

Wo sind sie hin, die Männer, die sich dem Leben stellen - mit allem was dazugehört?

Es wird immer deutlicher, dass frau allmählich Abschied nehmen soll, von dem was ihr die Natur mitgegeben hat - gibt es demnächst eine DIN-Norm für Frauen? Leider wird auch klar, dass frau "bloß" keine Persönlichkeit entwickeln soll, "bloß" im doppelten Sinn.
Offenbar und leider gibt es nicht wenige Frauen, die diesen ganzen Unsinn mitmachen.

Wenn demnächst nur noch "Nacktschneckensex" angesagt ist, wird dieses Jahrhundert wohl noch sehr unerotisch und unerfreulich werden!?
Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
25. Juli 2008 5 25 /07 /Juli /2008 21:27
der Zahn der Zeit nagt nicht... ganz im Gegenteil! Das muss ein echter Kuchenzahn sein.
Den Beweis dafür, dass Männer sich nicht den Kopf über solche "Kleinigkeiten" zerbrechen, tritt dieser Beau an.

So sind wir wieder um eine Illusion ärmer.
Aber es kommt noch härter - beim nächsten Mal.

Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
12. Juli 2008 6 12 /07 /Juli /2008 13:58


Nichts gegen "schlanke" Menschen, ich habe aber auch nichts gegen "mollige" oder "stabile".
Nur sollte sich die Definierung dieser Begriffe an dem orientieren, was GESUND ist. Weder DÜRR noch FETT ist gesund, und das weiß auch jeder, der seinen Verstand noch nicht ausgeschaltet hat.

Seine Persönlichkeit, die ja auch vom individuellen Aussehen, dem Wiedererkennungswert geprägt wird, einem Schönheitsideal unterzuordnen, dass wohl eher dem Klonen entspricht, zeugt genauso wenig von vorhandenem Selbstbewusstsein, wie maßloses Futtern bis fast zur körperlichen Bewegungslosigkeit.

Manchmal denke ich, dass Zsa Zsa Gabor
(eine der ersten von Chirurgen designten VIP's) nur deshalb so lange durchgehalten hat, weil sie das Patent für ihr Null-Acht-Fuffzehn-Näschen hat, das sich heute in jedem zweiten "dämlichen" Promi-Gesicht findet, und möglichst lange die Lizenzgebühren dafür kassieren möchte.

Nicht zu übersehen jene Karikaturen, die sich den Busen oberhalb des abgesaugten Fetts an Beinen, Bauch und Po aufpolstern lassen, bis sie fast vorn überplumpsen. Airbags unnötig!

Mit Lippen, die wie Fahrradschläuche aussehen, und völlig faltenfrei stöckeln diese gesichtslosen, entpersonifizierten Kunstgestalten auf High-Heels zur FREUDE von gewissen Männern einher.

Es sprich auch nicht für Persönlichkeit und Selbstwertgefühl der Männer, dass sie auf Frauen stehen, die austauschbar und ohne Wiedererkennungswert sind und ihre "Idealfrau"  beinahe so aussieht, wie die aufblasbare Gummipuppe von Beate Uhse.

Und anstatt sich darauf zu beschränken, das Menschenbild wieder in die richtige Position zu rücken und für psychische Stabilisation bei ihren Patienten zu sorgen, greifen die Weißkittel beherzt zu, um zunächst ihren hippokratischen Eid über Bord zu werfen und anschließend kräftig abzukassieren.

Ich benutze bewusst den Begriff "Abkassieren", der sonst nur den Luden in den Rotlichtvierteln gebührt, weil er für Kassieren ohne entsprechende Leistung steht.

Es ist wahrlich keine LEISTUNG, mehr oder minder gekonnt an einem Menschen rumzuschnippeln, der eigentlich psychische Unterstützung und Nähe braucht. Besonders die Ärzte, die sehr jungen Menschen, deren Persönlichkeit sich erst ausprägen muss,  das antun, sollten wegen Körperverletzung in den Knast wandern.

Auch Nahrungsaufnahme wird zunehmend zum Problem; während die einen das Fressen ganz einstellen, andere es anschließen wieder auswürgen, futtern und/oder saufen die anderen sich ihren Frust weg, bis sie fast platzen.

Warum das so ist, darüber sollte sich eine Gesellschaft insgesamt mal Gedanken machen, denn solche Auswüchse sind größtenteils selbstgemacht, weil man sich und andere nicht gelten lassen kann.

Wer, ohne extreme Schnitzer der Natur auf diese Welt gekommen ist, sollte sich auch GENAU SO angenommen fühlen dürfen!
Dafür sind in erster Linie die Eltern da, die ja Kinder in die Welt setzen und für deren WOHL die Verantwortung tragen, aber auch die Gesellschaft, in der sie aufwachsen, die ja schließlich für die NORMEN, WERTE und WICHTIGKEITEN verantwortlich ist.



Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
9. Juli 2008 3 09 /07 /Juli /2008 02:37


Wenn Frauen die gleichen Maße wie Schaufensterpuppen hätten, wären sie zu schmal, um Kinder zu kriegen!

Jungs, die ihr solche Figüren liebt, ich hoffe, ihr kriegt eine lebende Schaufensterpuppe! 

Dann hätte sich auch das Thema "Dürr ist schön" bald von alleine erledigt!
Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post
8. Juli 2008 2 08 /07 /Juli /2008 01:02

Barbie

Wäre Barbie eine lebende Frau, müsste sie auf allen Vieren kriechen -
mit ihren Proportionen ist es unmöglich, aufrecht zu gehen.      
                                                        
Repost 0
Published by madame federkiel - in FRAU DICH!
Kommentiere diesen Post