Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

7. Mai 2008 3 07 /05 /Mai /2008 14:33
....weg ist der Balkon?! Bei mir nicht, ich habe jetzt einen mehr!

Gestern Morgen wachte ich von seltsamen Geräuschen auf, die ich nicht einordnen konnte. Sonst um diese frühe Uhrzeit mehr müde als neugierig, ließen sie mich nicht mehr einschlafen. Also öffnete ich vorsichtig den Vorhang und bestaunte einen riesigen Kranausleger direkt vor meinem Fenster, der offensichtlich für unser Haus tätig werden sollte.

Gerade sind die Balkons zur Straßenseite hin grundsaniert worden, was statt 5 Wochen 6 Monate dauerte und mein Wohnzimmer für diese Zeit in eine Christo-verhüllte Höhle verwandelt hatte.

 

Vorgestern nun kam ein Handwerker und wollte etwas in der Küche, dem einzigen Raum mit wenigstens schräger Sonneneinstrahlung und Ausblick auf die hinteren Gärten, ausmessen. Er murmelte dabei etwas von neuen Balkons, was ich mit: "Davon weiß ich nichts,  glaube ich nicht!" quittierte.

 

Was ich seitdem ahnte wurde gestern schreckliche Gewissheit; draußen auf der abgesperrten Straße baute man gerade die Fertigteile für monströse Balkons auf Stelzen von 5 m Länge und ca. 1,50 m Tiefe zusammen, die der Kran dann über das Dach in den Hinterhof hievte.

Zugegebenermaßen eine beeindruckende Aktion - mit dem Walky-Talky passte der Kranführer mit seinem Dirigenten und zwei Handwerkern die Einzelelemente zentimetergenau aufeinander!

 

Die ganze Tragweite dieses Schildbürgerstreichs, mit dem man offenbar die Miete schlagartig in die Höhe treiben möchte, offenbarte sich mir heute.
Mein sparsamer Blick schaut jetzt beim Frühstücken auf zwei dicke, verzinkte Vierkantrohre und ein Gitter, dass mich davor bewahren soll, von einem Balkon zu fallen, den keiner von uns Mietern haben wollte, von dem wir nicht einmal offiziell informiert wurden, und der die Sonne endgültig aussperrt.

 

Die Besitzer der Eigentumswohnungen haben in vor uns geheim gehaltener Abstimmung diesen Coup geplant, um uns alte Mieter entweder hinauszuekeln, oder zu Mieterhöhungen zu nötigen, was eine grobe Unterschätzung unserer Persönlichkeiten offenbart.

 

Eine meiner mir gehörenden Heizungen befindet sich direkt dort, wo offensichtlich der Durchbruch für die Balkontür geplant ist und erspart mir immerhin 130 Euro Miete im Monat. Das wird sich keinesfalls ändern!

 

Im mittlerweile für mich unverzichtbaren Internet fand ich gestern dieses Urteil:

Führt eine geplante Modernisierungsmaßnahme letztlich zu einer unverhältnismäßigen Mieterhöhung, muss der Mieter die Baumaßnahme nicht dulden (AG Wiesbaden 93 C 4042/01-20).
Mehr dazu?

Zunächst werde ich bei meinem Mieterverein vorstellig um zu erfahren, ob ich die Miete jetzt mindern darf, weil der verschandelnde Ausblick mir die Sonne weggesperrt hat und damit meine  Lebensqualität erheblich eingeschränkt wurde!

 

Ich ahne, dass nach Ablauf der 10 Jahre Wartezeit nach Verkauf der Wohnungen als Eigentum uns die neuen Besitzer im Juni die Kündigung schicken werden. Also werde ich mich auch gleich über die Sozialklausel, die im Falle vieler langjährigen Mietverhältnisse greift, genauestens informieren.

 

Von meinem ganz persönlichen Krimi wird es somit wohl demnächst eine Fortsetzung geben.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

rehse 01/04/2010 19:34


Madame, es freut mich für Sie, wenn eine bezahlbare Wohnung in unmittelbarer Nähe gefunden wurde und die Anwälte tüchtig gewesen sind. davon gibt es in diesem Fach auch nicht viele, denn der
streitwert ist den meisten zu gering. Alles Gute !


rehse 05/07/2008 18:25

Was denn ? In D. passiert ? Kann doch nicht sein, wir leben doch in einem Rechtsstaat. Zwar hat mal ein Innenminister Höcherl nach einem Anschlag auf die Freiheit gemault, er könne doch nicht jeden Tag mit dem Grundgesetz unter dem Arm rumlaufen (hätte auch zu kurze Arme dafür gehabt), aber dieser Ausspruch wurde mehr als "volkstümlich" angesehen. Also bitte weiter berichten.

madame federkiel 05/07/2008 19:07


Ja, ist es nicht nett? So sorgt man dafür, dass bei mir nie Langeweile aufkommt und ich immer wach und im Training bleibe!
Andere brauchen Drogen, mir verschafft das Leben den ultimativen Kick!  ;o)