Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Klar-Text von "madame federkiel"
  • Klar-Text von "madame federkiel"
  • : Auf diesem Gedanken-Strich treibt Madame "federkiel" Gedankenjonglage und Wortartistik, sagt ganz subjektiv ihre Meinung, gibt Tipps, kess, vorlaut, besinnlich, liebenswert aber immer heiter bis.... bissig!
  • Kontakt

Kurz Und Knapp Profiliert

  • madame federkiel
  • madame federkiel
Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg
Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune.
Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. 
Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.
  • madame federkiel Geboren: vor Lichtjahren in Hamburg Wesenszüge: Unerschütterliches Selbstvertrauen gepaart mit Menschenliebe und guter Laune. Mein Leben habe ich als ständige Herausforderung verstanden. Viele Wege bin ich gegangen. Langweilig war es zum Glück nie.

Wo Finde Ich...

19. August 2008 2 19 /08 /August /2008 15:18

Gestern im Supermarkt ums Eck:

Super Zwetschgen direkt aus Ungarn für
meinen Pflaumenmus bekommen.

DIE SCHWARZE JEANS in genau der Form
für unter 10 Euschis im Angebot, die ich
schon sooooo lange gesucht habe!

An der Kasse festgestellt, dass ich
1,50 Euro zuwenig Geld dabei habe. :o(


Der smarte Supermarktchef wird gerufen, zückt seine Geldbörse und 
gibt mir 2 Euro mit den Worten: "Ich bin aber erst Freitag wieder da, dann kannste sie mir zurückgeben!"


Fast wie bei "Tante Emma"!

Das tut sooo gut!


Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

rehse 08/20/2008 18:40

Ja, Madame, bei einer charmanten Frau machen sie das und das ist richtig so. Im Ernst: So soll Service sein. Gestern bin ich in einem Bergrestaurent von einer älteren Bedienung bedient worden. Das Lokal war sehr voll. Am Tisch sage eine meckrige Frau. Sie sitzt schon 1/2 Std. da und wartet immer noch auf ihr Essen. Tatsächlich war sie gerade 15 Minuten da. Ich habe dann noch mit der sehr freundlichen Bedienung gesprochen. Sie macht das schon seit 35 Jahren und jetzt kommt sie in die Rente.WEer so lange seinenj Job gern macht, obwohl auch manche Gäste Kotzbrocken sind, macht eigentlich nichts falsch.

madame federkiel 08/20/2008 20:17


Ja, Herr Rehse,
einige benutzen den Dienstleistungssektor, um ihren Frust abzulassen. Dabei kostet Freundlichkeit nichts.

Aber im Supermarkt hätte ich so eine nette Geste wirklich nicht erwartet.
Da kommt Freude auf!